Musik für die Seele

>> Die Musik wird treffend als Sprache der Engel beschrieben. <<

(Thoma Carlyle (1795 – 1881) – Essayist, Historiker – Schotte)

Stimmt die Musik, vibriert meine Seele und wohlige Gefühle stellen sich ein. Musik ist in der Lage meine Stimmung zu erhellen. Das zu wissen ist eine Wohltat. Höre ich die passende Musik, kann ich fühlen, wie sich ein warmer Luftstrom in mir ausbreitet und jede Zelle sich mit Freude füllt. Dafür brauche ich nur auf ganz bestimmte Lieder zurückgreifen. Es sind eine ganze Menge Lieder, doch ich wähle, wenn mir danach ist, meistens nur zwei bis vier Lieder und höre sie in den unterschiedlichsten Versionen – YouTube macht es möglich.

Heute waren es „The Way We Were” von Barbara Streisand – übrigens ein herrlich romantischer Film mit jener begnadeten Sängerin und Robert Redford. Dann „No room for doubt“ von Lianne las Havas Das Lied hörte ich erstmals, nachdem es im Grunde genommen schon „uralt“ gewesen ist. Wir – mein Herzmann und ich – saßen bei Cornelia Poletto – Palazzo, als in einer Pause, wo die Gäste aßen, dieses Lied von einem Paar gesungen wurde. Die Gäste unterhielten sich, lachten laut und die beiden saßen da in der Mitte, spielten ihr Stück weiter und sangen halt dieses wunderschöne Lied. Trotz des lauten Stimmengewirrs zog es mich magisch an und ich hätte am liebsten laut: „Haltet doch alle mal die Klappe!“, gerufen. Doch stattdessen merkte ich mir die ganze Zeit nur noch die Zeile „We all make mistakes“, um später das Lied ausfindig machen zu können, damit ich es immer und immer und immer wieder hören konnte. Das dritte Lied heute war „Josephine“ von Chris Rea. Ja, ich liebe seine Stimme! Schon immer. Und dieser Song hat mich schon durch manches Tief begleitet. Vor drei Jahren waren mein Mann und ich dann auch endlich mal auf einem Konzert von ihm. Endlich mal. Das musste sein. Bei Chris Rea bin ich immer wieder erstaunt, wie er ein und dasselbe Lied – im Kern gleichbleibend – verwandeln kann. Er ändert das Tempo, er baut andere Elemente ein, mal singt ein Chor im Hintergrund, mal nicht. Mal sind es Frauen, mal sind es Männer. Der Höhepunkt der Lieder wird leicht verändert, auch mal in die Länge gezogen. Er baut auch andere Textpassagen ein. Mir gefällt das und wenn mir danach ist, stöbere ich, wie gesagt bei YouTube, und höre stundenlang Musik für meine Seele. Es können immer mal wieder andere Lieder / Songs sein.

Musik für die Seele halt. Ich nenne es oft „Seelenmusik“.

Liebe Grüße von Herzen, Kaya

© Kaya Licht

Bild von Alexas_Fotos auf Pixabay

6 Comments

  1. Ich laufe mit meiner Rentneryacht gleich aus und habe „Yellow Submarine“ und falls es Probleme geben sollte (Eisberg oder so) auch noch „Näher zu Gott..“ auf dem Speicherstick des Bordradios..🚣

    Gefällt 1 Person

      1. Und falls „der da Oben“ sich davon nicht blenden lässt, habe ich für „den da Unten“ auch noch Händels Wassermusik-Feuermusik auf dem Stick🚣 Dir jetzt einen schönen, arbeitsreichen Sonntag zu wünsche n – nein, so gemein bin wirklich nicht. Eher eine reiche „Tipp“ Aubeute☺️ Schönen Abend,!LG

        Gefällt 1 Person

  2. Ich habe vorhin beim Zubereiten einer üppigen Brotzeit klassische Musik gehört, unter anderem von Chopin. Das mache ich seit vielen Jahren schon stets beim Kochen und Backen. Und ich bin mir ganz sicher, dass Gerichte, die ich mit klassischer Musik im Ohr zubereite, schmackhafter sind als jene ohne eine solch wohltuende und der Seele schmeichelnden Berieselung.
    Vor ein paar Minuten allerdings saß ich wild headbangend im Wohnzimmer und habe mir Queens „Bohemian Rhapsody“ in vollster Lautstärke gegeben. 😉
    Hab ein feines Wochenende, liebe Kaya.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s