Sommermomente

Ein leichtes Sommerkleid, laue Luftzüge in den Haaren, klebrige Haut, barfuß über den Rasen, Kaffee trinken unter dem Holunderbaum, schattig natürlich, ein fetter Hase springt über den Rasen, das Reh mit seinem Kitz steht hinten im hohen Gras der Wiese. Der Bauer muss unbedingt informiert werden, bevor er mähen fährt.

Ich habe mir in der offenen Landwirtschaftshalle, wo auch mein Auto und unser kleiner Wohnwagen drinsteht, unserem Campingtisch und einen Stuhl hingestellt. Hier habe ich ein schattiges Plätzchen, Strom, einen sanften Windhauch und natürlich eine Kanne voll mit frischem Wasser. Besser geht’s gar nicht, denn im Wintergarten sind jetzt ungefähr vierzig Grad und sowieso blendet es durchs Dach.

Heute schweben ein paar Wolken am Himmel und der Wind ist auch frischer und kräftiger, als an den letzten beiden Tagen. Eigentlich auch ganz praktisch, obwohl ich es ja gern heiß und sonnig mag. Sommerlich halt.

Heute bin ich wieder ein bisschen durch die Gegend gefahren, habe für meine Freundin ein paar Tortenböden beim Bäcker aus einem anderen Dorf abgeholt. (*) Den einzigen Luxus, den sie sich gönnt, aber das ist der Zeit geschuldet. Würde sie die auch noch selberbacken, käme sie gar nicht mehr zum Schlafen.

Auf dem Weg dorthin kommt man an einer öffentlichen Badestelle vorbei. Eine Badestelle mit Wiese und kleinem Steg, wo auch ein Rettungsring hängt. Viel mehr ist da auch nicht. Gegenüber weiden Schafe. Im Wasser schwimmen gelbe Seerosen. Darüber schwebt eine Libelle, die ich mit meinem Fotoapparat nicht zu fassen kriege.

Eigentlich ist es einfach nur ein breiterer Sielzug und an einer Stelle, dort wo man ins Wasser geht, ist ein wenig Sand. Ich habe das Wasser mal mit den Füßen getestet, also wenn man etwas länger drinsteht, dann wird es auch wärmer.

Auf jeden Fall ist das Baden hier tideunabhängig möglich. Mal hinfahren, um sich zu erfrischen, gefällt mir. Man kann dort auch verweilen. Auf der Wiese liegen, ein Picknick machen, mit dem Fahrrad hinfahren, nach Feierabend ein Bad nehmen. Wie auch immer.

Gestern besuchte ich eine alte Bekannte, die ich hier am Sonntag wiedertraf, als sie mit Freunden und Partner zum Kaffeetrinken ins Café kamen. Was für ein Hallo und Wiedersehen! Wie sich gestern herausstellte, ist ihr Partner – den sie damals noch nicht hatte – Fliesenleger und Maurer. Wieder praktisch. Der fehlte uns nämlich noch. Jetzt könnten wir noch einen für die Sanitäranlagen gebrauchen, aber vielleicht kennt ja jemand, der jemanden kennt… Wir sind da ziemlich entspannt. Irgendwie lernt es sich hier schnell kennen.

Die ersten Gäste des Cafés sind gerade mit ihren Fahrrädern angekommen. Ich habe von meinem Platz aus alles im Blick. Habe heute nur „Dienst“, wenn es zu viel wird. So kann ich in Ruhe schreiben, bin die ganze Zeit an der frischen Luft und springe ein, wenn es nötig wird. Das Leben kann ja so schön sein.

Ach ja, hatte schon mal jemand von euch einen Zeckenbiss? Ich bin damit ja bisher wirklich sehr unbedarft umgegangen und es fällt mir schwer, meine Gewohnheiten dahingehend zu verändern. Als wir bei unserem Grundstück waren, sind wir ohne Gedanken durchs meterhohe Gras gegangen, wo auch Kamille, Butterblumen und andere Pflanzen wuchsen. Als wir zurückkamen und davon berichteten, kam jedes Mal gleich die Frage: „Und habt ihr euch nach Zecken abgesucht?“ Haben wir übrigens nicht getan.

So, nun fange ich mal an einen Beitrag über das Café zu formulieren. Ich hoffe, bei Euch ist das Wetter genauso traumhaft, wie bei mir.

Liebe Grüße von Herzen, Kaya

© Kaya Licht

(*) Kleine Korrektur: Also, es ist eine bestimmte Art von Tortenböden, die meine Freundin von einem Bäcker backen lässt. Die meisten stellt sie noch selbst her – wie jetzt gerade. Seit ein paar Stunden steht sie nämlich in ihrer Backstube, um Tortenböden zu backen – es riecht übrigens großartig.

P.S.: Eigentlich wollte ich den Beitrag schon gegen Mittag hochladen, doch an meinem neukreierten Arbeitsplatz war das mit der Internetverbindung ziemlich dürftig, weshalb es jetzt erst klappt. Euch allen noch einen zauberhaften Abend.

29 Comments

  1. Vorsicht beim Zeckenbiss! Bei mir fiel das bei einer banalen Routineuntersuchung auf und wurde sofort behandelt. Soll aber nicht ganz ungefährlich sein!! Ansonsten weiterhin viel Freude im Norden!☺️☺️

    Gefällt 2 Personen

    1. Wir werden in Zukunft ganz bestimmt daran denken. Wir waren halt einfach nur in dem Augenblick. Es sah so wunderschön aus, diese Wiese. Wie früher, als bei uns auch noch solche Wiesen waren … und es roch so gut. 🙂

      Gefällt 2 Personen

  2. Ich hatte neulich meinen ersten Zeckenbiss. Zuerst wirkte es wie ein Mückenstich. Mit einer Zeckenkarte war das Ding schnell entfernt. Ich habe die Bissstelle ein paar Tage lang mit Soventol behandelt. Jetzt ist nichts mehr zu sehen.

    Gefällt 2 Personen

  3. Liebe Kaya,
    eigentlich bin ich kein neidischer Mensch – eigentlich. Wenn ich mir jedoch so durchlese was Du gerade geschrieben hast und die zauberhaften Fotos dazu anschaue, spüre ich schon einen leichten Anflug von Neid. 🙄
    Als hätte ich gerade einen kurzen Blick durchs Schlüsselloch ins Paradies getan… 🙂
    Genieße es mit allen Sinnen!

    Liebe Grüße,
    Werner

    Gefällt 2 Personen

    1. Wow, lieber Werner, das hast Du wirklich schön geschrieben und es spricht nichts dagegen, wenn Du mal hier vorbeischaust. Ich kann ja schon mal den Namen des Cafés erwähnen, dann kommst Du vorbei, wenn Du mal in der Nähe bist. Und wenn Du Glück hast, serviere ich Dir das Stück Torte oder den Eisbecher, den Kaffee oder Tee…
      Liebe Grüße von Herzen, Kaya

      Café tutgut … http://www.cafe-tutgut.de

      Gefällt 3 Personen

  4. Die Torte sieht ja frisch und lecker aus. „Ab 20.5.“ sollte Deine Freundin vielleicht durch „inzwischen“ ersetzen. Sorry, war einmal Teil meines Jobs, diese „Erbsenzählerei“..☺️☀️☺️☀️☺️

    Gefällt 2 Personen

  5. Ist ja ein richtig schönes Etablisyz☺️ Und das in einem Dorf, dass ich auf dem Weg von Heide nach St.Petet Ording wahrscheinlich einmal passierte..☺️ Ja, wenn ich das gewusst hätte, soo schöne Leckereien 👍

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s